Stop Shoping!

Heute ist es so weit, wir haben den Black Friday der Freitag nach Thanksgiving in den USA. Dieser Tag ist der Start der Weihnachtseinkaufssaison in Amerika, der Tag an dem die Geschäfte früh morgens öffnen und schon Menschenschlangen vor den Türen warten um wie eine Horde mongolischer Krieger ins innere der Läden zu stürmen um zu ergattern was es zu ergattern gibt. Was ist egal, Hauptsache kaufen. Menschen werden niedergetrampelt als ginge es um’s Überleben! Nein keiner dieser Menschen leidet Hunger oder wartet darauf gerettet zu werden. Konsumieren lautet der Schlachtruf, Kreditkarten sind ihre Waffen. Weihnachten steht bevor, das fest der Liebe, da muss man doch zeigen, dass man für seine Lieben bereit ist seine Kreditkarte bis zum Limit zu überziehen und alles aus purer Liebe. Seine Liebe anders zu zeigen scheint der Vergangenheit anzugehören, wird nicht mehr goutiert, so meint man mindestens. Kinder mit Geschenken zu überhäufen, mit denen sie vor lauter Überfluss nichts anzufangen wissen scheint einfacher zu sein, als ihnen Aufmerksamkeit, Zeit und Liebe zu schenken.

Stop Shoping!

Schenkt zu Weihnachten (oder wann auch immer) euren Lieben euer Herz, das kostet keinen Rappen und sie haben mehr davon. Kaufen nützt vor allem den Geschäften und dem Staat. Warum müssen wir alle dem Ratenfänger der so schön auf der Flöte spielt folgen? Wo führt es uns hin? Spiel Dein eigenes Lied. Ein paar Kerzen, eine winterliche Stimmung, der Duft von Mandarinen und Zimtsternen, ein Essen an einem festlich dekorierten Tisch mit Menschen die einem etwas bedeuten das ist schon genug Weihnachten.

What would Jesus buy? So das Video welches euch in eine etwas andere vorweihnachtliche Zeit führt. Ich bin weder eine Freundin der Kirche und schon gar nicht eine von Predigern, noch dazu von amerikanischen, aber was dieser Reverend Billy mit seinen Helfern da einen Monat ab dem Black Friday bis Weihnachten auf sich nimmt, finde ich nun wirklich beachtenswert und mutig dazu. Ein etwas irrer Reverend, aber vielleicht braucht es gerade das, denn von den „Normalen“ gibt es genug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: