Stille Nacht und das Minarett als Christbaumspitz

Das Magazin des Tagi hat immer wieder gute Artikel und ganz besonders gefallen mir die unter „Glücklich werden„.
Auch dieses Heft hat wieder unter dieser Rubrik etwas sehr passendes gebracht, das doch wirklich wunderbar in unsere Weihnachtszeit passt. Für alle die mit der Abstimmung gegen den Bau der Minarette noch immer Mühe haben und auch für alle jene, die eigentlich Nein sagen wollten und jetzt plötzlich zu denen gehören, zu denen sie eigentlich nicht gehören wollten, für sie gibt es hier ein Mittel zur Wiedergutmachung.

Weihnachten, wo in Ost und West Weihnachtsbäume aufgestellt werden (was eh ein heidnisches Symbol ist) und damit die Geburt Christis gefeiert wird, egal ob dies nun zur eigenen Religion gehört oder nicht. Ob Christ, Buddhist, Moslem oder gar Atheist, der Baum wird aufgestellt und geschmückt aus den verschiedensten Gründen, aber bestimmt am wenigsten aus dem des Glaubens.

Also freuen wir uns an den verschiedensten Symbolen auf dieser Welt, die alles andere als ein Machtsymbol oder gar eine Provokation sein wollen, sondern einfach Wahrzeichen sind für was auch immer. Ich wünsche mir auf Weihnachten Vielfalt und euch auch.

Setzen Sie ein Minarett auf Ihren Christbaum

Wie meinen Sie das?
Sie haben schon richtig verstanden. Sie sollen oben auf Ihren Weihnachtsbaum drauf eine Minarettspitze setzen. Dort, wo sonst der alte Strohengel sitzt. Merkt die Grossmutter gar nicht. So bringen Sie ein wenig Politik in die Stube.

Ich hab aber Nein gestimmt.
Lügen Sie nicht. Nicht schon wieder, wie bei den Umfragen. Sie haben Ja gestimmt, geben Sies zu, und jetzt haben Sie ein schlechtes Gewissen, denn eigentlich wollten Sie ja nur ein kleines Zeichen setzen, Sie hätten viel lieber 47 Prozent Ja-Stimmen gehabt, nicht 57. Konnte ja keiner ahnen, dass gleich so viele nur ein Zeichen setzen wollen. Und dann hats Ihnen leid getan, dann sind Sie mächtig erschrocken über die vielen Schlagzeilen.

Wie kann ich das wieder gut machen?
Holen Sie eine leere WC-Papierrolle. Schneiden Sie dann einen Halbkreis aus der Küchenalufolie, dreissig Zentimeter Durchmesser, und falten Sie diesen zu einem spitzen Kegel. Den Kegel auf die Rolle setzen, festkleben, die Rolle selbst auch mit Alu umwickeln, sieht besser aus. Wenn Sie ein höheres Minarett wünschen, nehmen Sie mehrere Klorollen. Verspielte Gemüter können ganz oben noch einen Mandarinlischnitz auf einem Zahnstocher anbringen, als Halbmond. Stülpen Sie nun das ganze Ding über die Spitze Ihrer Tanne. Stille Nacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: