abschied

neblige gedanken ziehen durch meine innere landschaft
landschaft die nicht mehr so ist wie vor einem jahr
jahre scheinen dazwischen zu liegen und vieles vergangen
vergangen das lachen und auch der schmerz vom wissen, dass du bald gehst
gehst und nicht mehr kommst, nie mehr
nie mehr deine stimme zu hören das tut weh
weh und noch unvorstellbar, noch nicht begriffen
begriffen dass du fort bist auf einem anderen stern.

 

 

Kommentar verfassen